ZAUBERSÄCKCHEN - kostenlos -

31. Oktober 2012

Vor dem Winter

 
Ich mach ein Lied aus Stille
Und aus Septemberlicht.
Das Schweigen einer Grille
Geht ein in mein Gedicht.
Der See und die Libelle
Das Vogelbeerenrot.
Die Arbeit einer Quelle.
Der Herbstgeruch von Brot.
Der Bäume Tod und Träne.
Der schwarze Rabenschrei.
Der Orgelflug der Schwäne,
Was es auch immer sei,
Das über uns die Räume
Aufreißt und riesig macht
Und fällt in unsre Träume
In einer finstren Nacht.
Ich mach ein Lied aus Stille.
Ich mach ein Lied aus Licht.
So geh ich in den Winter;
Und so vergeh ich nicht.

Eva Strittmatter



























Fotos: © Hella Kiss - All Rights Reserved



Die Bilder wurden im Spreewald aufgenommen ...


Eine schöne Woche noch...!


Herzlichst 

Hella K.









28. Oktober 2012

Licht am Ende des Tunnels


Tagsüber
lebe ich
völlig normal
denke
ich bin zufrieden
wenn andere lachen
lache ich mit
abends
merke ich
es stimmt nicht
tief innen
bin ich traurig
rufe leise
nach Hilfe
durch mein Lachen
andere denken
ich bin glücklich
ich lebe
doch vor langer Zeit
starb etwas in mir
Träume
Gefühle
Gedanken
manchmal
höre ich nicht
die Vögel singen
sehe nicht
die Sonne scheinen
fühle
mein Herz
versteinert
aber
ab und zu
wenn ich allein bin
schließe ich die Augen
höre still in mich hinein
und atme auf
ich sehe
am Ende des Tunnels
das kleine Licht
... Hoffnung.

(c) Karin Ernst





Herzlichst


Hella K.





26. Oktober 2012

Wie oft ...


Wie oft tun wir etwas, das sich nicht gut anfühlt?
Wir tun es, weil es jemand anderem wichtig ist, weil wir ihm nicht wehtun wollen oder seinen Zorn fürchten. Aber damit schwächen wir uns selbst. Wir missbrauchen uns in gewisser Weise.
Ein Nein kann also das kraftvollste Wort in unserem Leben sein, weil es gleichzeitig ein anderes Ja bedeutet. Nämlich ein Ja zu uns selbst. Ein Nein kann uns helfen, bei uns zu bleiben und unseren Standpunkt nicht zu verlassen.

Pierre Franckh




Herzlichst



Hella K.








19. Oktober 2012

Tu den Schritt ...



Tu den Schritt und wirf einmal alles weg,
so wirst du plötzlich die Welt wieder mit hundert schönen Dingen auf dich warten sehen. 

(Hermann Hesse)




... nachdenkenswert ...

Man muss nicht gleich alles wegwerfen, aber klein anzufangen ... bewirkt auch schon etwas!



Herzlichst


Hella K.


7. Oktober 2012

... Die wirkliche Liebe ...



"Einen Menschen zu nehmen wie er ist, ist noch gar nichts, das muß man immer. Die wirkliche Liebe besteht darin, ihn auch zu wollen, wie er ist." 

(Emile Chartrier)




Einen guten Start in die neue Woche!

Herzlichst

Hella K.




4. Oktober 2012

Es wird Herbst ...



Es wird Herbst
drinnen
auch draussen
die Seele
entblättert sich
friert
sehnt sich danach
ummantelt zu werden
und es wird
still
in uns.

©dl 08/05


Foto: © Hella Kiss - All Rights Reserved



Wieder etwas Sinnliches von http://www.sinnliches.ch/ !!!!


Herzlichst

Hella K.




Related Posts with Thumbnails