ZAUBERSÄCKCHEN - kostenlos -

31. Dezember 2012

... Scheine, strahle, leuchte ...


Mögest du dich daran erinnern, dass du ein Licht bist,
das die Macht besitzt, die Finsternis zu vertreiben.
Drum: Scheine, strahle, leuchte und zeige dein Licht,
ohne jedes Zögern und ohne Angst zu verbrennen.
Zeige dich in all deiner Pracht und deiner ganzen Macht,
beschenke uns und zeige, wer du in Wirklichkeit bist.


(Manfred Miethe


Foto: © Hella Kiss - All Rights Reserved



Meine lieben Leser, Blogbesucher und Freunde,

ich wünsche Euch von Herzen alles Gute für 2013 !!!

Mögen Eure Wege Liebe, Licht und Lebensfreude begleiten. 
Möget Ihr lachen, innehalten und in Liebe Dinge loslassen, die Ihr nicht ändern könnt. 

Ich sage danke für jeden Besuch und für jeden Kommentar!


Herzlichst

Hella K.



24. Dezember 2012

Heilig Abend


Heute spiegelt in Gesichtern,
auf dem ganzen Erdenrund,
sich der Glanz von hellen Lichtern,
in der weihnachtlichen Stund.
Kerzen werden nun entzündet,
bunt geschmückt hat man den Baum,
Nächstenliebe wird gegründet,
webt sich in den Zeitensaum.
Festtagswürde schwelgt in Roben.
Nässe netzt das Winterkalt.
Dankend schreitet man zu loben
Gottes Sohn in Kindsgestalt.
Chorgesänge – Glockenklänge.
Schweigend deckt die Dämmerung
müde Straßen ohn’ Gedränge,
ohne Hast von Alt und Jung.
Kirchen öffnen ihre Tore.
Andachtsschwanger, der Choral
und ins lauschend Menschenohre
dringt die Botschaft aus dem Stall.
Still besucht in heil’gem Äther
warmer Friede diese Zeit.
Doch erstickt, schon wenig später,
frommer Schein in Wirklichkeit.

(Anette Esposito)






Ich wünsche 

all meinen Lesern, Besuchern, Freunde

 ein

 Frohes Fest!




Herzlichst

Hella K.



23. Dezember 2012

Vorweihnacht


Bald ist Weihnacht, wie freu' ich mich drauf,
da putzt uns die Mutter ein Bäumlein schön auf;
es glänzen die Äpfel, es funkeln die Stern',
wie hab'n wir doch alle das Weihnachtsfest gern.


(Volksgut) 





Ich wünsche Euch und Euren Lieben eine besinnliche Weihnachtszeit! 
Macht es Euch schön, nicht die Geschenke sind wichtig ... wichtiger ist, 
dass man beisammen ist und weiß, das jeder füreinander da ist. Genießt es einfach!


Herzlichst

Hella K.



16. Dezember 2012

Es gibt Menschen, ...

:
Es gibt Menschen,
die Angst davor haben,
sich in einer Liebe zu verlieren,
ohne sich ernsthaft zu fragen,
ob sie sich überhaupt schon
gefunden haben.

Verlustängste...
 Habe ich Angst,
das Gute zwischen uns
zu verlieren -
 oder habe ich Angst,
erkennen zu müssen,
dass ich es
schon verloren habe?

Leicht gesagt...
 Deine Ängste in Ehren,
aber dir bleibt
keine andere Wahl,
als sie zu verlieren,
wenn du deine Träume
leben willst.

(Gedichte von Hans Kruppa aus seinem Buch "Liebesgedichte") 





"Angst ist nicht dein Feind, sondern dein Lehrer.
Solange du die Angst bekämpfst, wird sie immer stärker werden und dein ganzes Leben beherrschen. Alles, was du bekämpfst, wird dich beherrschen.
Sobald du die Angst annimmst, wird sie schwächer werden und dir als Lehrer zur Verfügung stehen. Alles, was du annimmst, wird seine Macht über dich verlieren."
 (Manfred Miethe)

Ich wünsche Euch einen besinnlichen 3. Advent!


Herzlichst

Hella K.














8. Dezember 2012

Schicksal...


Man muss nie verzweifeln,
wenn einem etwas verloren geht,
ein Mensch, oder eine Freude oder ein Glück;
es kommt alles noch herrlicher wieder.
Was abfallen muss, fällt ab;
was zu uns gehört,
bleibt bei uns,
denn es geht alles nach Gesetzen vor sich,
die größer als unsere Einsicht sind
und mit denen wir nur scheinbar
im Widerspruch stehen.
Man muss sich selber lieben
und an das ganze Leben denken,
an alle seine Millionen Möglichkeiten,
Weiten und Zukünfte,
dem gegenüber es nichts Vergangenes und Verlorenes gibt.


(Rainer Maria Rilke)







Das allein macht glücklich, wenn wir uns unserer Rolle bewußt werden,
 und sei sie noch so unbedeutend.
(Antoine de Saint-Exupéry)


Ich habe beschlossen, glücklich zu sein, weil es besser für die Gesundheit ist!
(Voltaire)




Herzlichst

Hella K.




7. Dezember 2012

Hüte Dich ...


Hüte dich vor jenen,
die Antworten auf alle Fragen haben,
die sich selbst so sicher sind,
dass sie sich nicht mehr in Frage stellen;
die vergessen haben zu staunen, zu lachen und zu weinen.
Hüte dich vor jenen,
die dir sagen können,
was Gott ist und was du bist,
warum wir hier sind,
woher wir kommen und wohin wir gehen.
Hüte dich vor jenen,
die dir ihre Weisheit verkaufen wollen,
die die Wahrheit für sich gepachtet haben,
die glauben, alles zu wissen,
und behaupten, erleuchtet zu sein.
Du selbst bist das Licht, nach dem du strebst,
du selbst bist der Gott, den du suchst,
du selbst bist die Liebe, nach der du dich sehnst.
Erkenne dich selbst, schau in dein Herz,
dort findest du alles, was du brauchst.

(Manfred Miethe)




Vielen Dank Manfred Miethe für die Genehmigung zur Veröffentlichung Deiner Texte. 
Ich freue mich sehr darüber. 
 Näheres über den Schriftsteller und Übersetzer, erfahrt Ihr hier ...


Herzlichst

Hella K.






5. Dezember 2012

KÖNNEN ...


Worte können die Seele streicheln
Worte können den Herzen schmeicheln
Können in Ohren und Augen dringen
Können in Mägen und Mündern klingen
Worte können das Ich belügen
Worte können das Du betrügen
Können aus Ist Ist-nicht erzeugen
Können das Sein zum Nichtsein beugen
Worte können wie Stiche verletzen
Worte können wie Wölfe hetzen
Können die Luft zum Atmen fressen
Können das Blut aus dem Leben pressen
Worte besitzen unendliche Macht.
Du kannst sie nutzen. Doch gib gut acht.

© Jürgen M. Brandtner – 05.11.2012





Hier bedarf es nicht vieler Worte ... oder was meint Ihr?

Nicht das erste Gedicht von Jürgen Brandtner auf meiner Seite. Vielen Dank!
Wer mehr über den Regisseur,Schauspieler, Rezitator und Dozenten erfahren möchte, schaut einfach hier ... es lohnt sich!





Herzlichst


Hella K.




3. Dezember 2012

... sage Dank für ...



"Wenn du am Morgen aufstehst,
dann sage Dank für das Morgenlicht, für dein Leben und die Kraft, die du besitzt.
Sage Dank für deine Nahrung und die Freude am Leben zu sein.
Wenn du keinen Grund siehst, danke zu sagen, liegt der Fehler bei dir." 
(Tecumseh)



Morgens im Spreewald ...


Einen guten Start in die neue Woche ...!!!


Herzlichst

Hella K.




2. Dezember 2012

... , die stillen Wunder ...


"Mögest du dir Zeit nehmen, die stillen Wunder zu feiern,
die in der lauten Welt keine Bewunderer haben." -


(Irischer Segenswunsch)





Eine lichtvolle Zeit ... !


Herzlichst


Hella K.




1. Dezember 2012

Zum Advent...


Bleib einmal stehn und haste nicht 
und schau das kleine stille Licht. 

Hab einmal Zeit für dich allein 
zum reinen Unbekümmert sein. 

Lass deine Sinne einmal ruhn 
und hab den Mut zum gar nichts tun. 

Lass diese wilde Welt sich drehn 
und hab das Herz, sie nicht zu sehn. 

Sei wieder Mensch und wieder Kind 
und spür, wie Kinder glücklich sind. 

Dann bist von aller Hast getrennt, 
du auf dem Weg hin zum A d v e n t. 

(Autor unbekannt)


Fotos: © Hella Kiss - All Rights Reserved

Meine ersten Versuche nach langer Zeit,  wieder einmal ...Fröbelsterne. 
Aber Übung macht den Meister, es werden bestimmt nicht die letzten sein. 
Ich  habe meine Freude daran wiederentdeckt. 

Euch wünsche ich ein schönes 1. Adventwochenende!!! Macht es Euch schön ...


Herzlichst

Hella K.





Related Posts with Thumbnails